Sylt: Bildungsurlaub mit Yoga, Strand & Meer

Sylt-Bildungsurlaub
Übersicht

Werbung | Habt ihr schon mal über Bildungsurlaub nachgedacht? Seit Jahren spukt das Thema schon in meinem Kopf herum, aber irgendwie habe ich es dann doch wieder aus den Augen verloren. Bis ich von einem Angebot auf Sylt gehört habe: Yoga? Als Bildungsurlaub? Und dann auch am Meer? Hört sich nicht schlecht an. Ich war für euch im August dort – und wie es war, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Yoga als Bildungsurlaub: Wie geht das?

Bildungsurlaub soll laut Gesetz der politischen und beruflichen Weiterbildung dienen und ist eigentlich damit kein Erholungsurlaub im herkömmlichen Sinn. Und wie passt da nun Yoga hinein? Ganz einfach: Unser Seminar trug den Titel „Yoga: Stressbewältigung in Beruf und Alltag“ und sollte uns zeigen, wie wir mit Yoga in unser Berufs- und Privatleben mehr Ruhe einkehren lassen und somit eben auch im Job fitter und weniger anfällig für Stresssymptome sind.

Bildungsurlaub in Traumkulisse

Das große C, Bildungsurlaub & ich: Reif für die Insel

Eigentlich habe ich schon immer Anspruch auf Bildungsurlaub. Wie der ein oder andere von euch weiß, habe ich im Real Life ja noch eine kleine Festanstellung als Flugbegleiterin. Auch wenn ich meinen Job sehr mag – mitunter gibt es aber echt stressige Tage. Und dann ist die Fähigkeit, sich irgendwie wieder aus dem Stress rauszuholen, pures Gold wert!

Yoga am Strand: Auf Sylt kein Problem.

Da passt so ein Yoga Bildungsurlaub wie die Faust aufs Auge. Nun, dieses Jahr ist da anders, wie ihr euch denken könnt. Mein fliegerischer Stress bestand dieses Jahr im wesentlichen in der Sorge darüber, wie sich meine Anstellung in Zukunft gestaltet und mitunter in einigen schlaflosen Nächten. Beholfen habe ich mir damit, mir ein zweites Standbein aufzubauen – aber so eine Selbstständigkeit ist gerade am Anfang mit einer hohen Belastung verbunden.

Eine Woche Yoga auf Sylt kam da also gerade recht.

Das Klappholtal liegt idyllisch mitten in den Dünen.

Sylt: Bildungsurlaub mit dem BIEK in der Akademie am Meer

Einfach sollte sie sein, unsere Unterkunft. Die meisten Zimmer verfügen über kein eigenes Bad oder WC, und überhaupt sei die Einrichtung simpel. Finde ich nicht schlimm, immerhin soll es kein Luxusurlaub werden und ich bin ja hier, um etwas mehr in mich zu gehen. Da ist Minimalismus ein guter Anfang, kein Chi-Chi, nur Meer, Strand und Yoga. Überraschend ist dann allerdings, dass der Großteil von uns in kleinen, süßen Einzelhäuschen untergebracht ist, mitten in den Dünen. Abends wird es hier ganz ruhig, das Meer rauscht leise auf der anderen Seite, ansonsten herrscht Stille.

Vor dem Frühstück schnell zum Sonnenaufgang auf die Düne, abends mal eben zum Sonnenuntergang an den Strand – plötzlich ist alles einfach, genauso wie die Yogaübungen, die jeden Tag Bestandteil des Aufenthaltes sind. Sagt auch Annette, unsere Seminarleiterin, die uns gleich zu Anfang jegliche Berührungsängste nimmt: Es gibt kein richtig und falsch, geh soweit, wie es für dich gut ist.

In der Gruppe verlieren wir schnell unsere anfängliche Scheu, etwas falsch zu machen oder nicht mithalten zu können. Trotz unserer unterschiedlichen Erfahrungen, vom blutigen Anfänger bis zum fortgeschrittenen Yogi ist alles dabei, nimmt jeder etwas aus den Übungen mit. Die Stimmung ist heiter, gelöst, entspannt. Ob das viele Yoga schon seine Wirkung entfaltet?

Jeden Tag Yoga? Wie läuft so ein Bildungsurlaub ab?

Bildungsurlaubsangebote folgen in der Regel einem gesetzlich festgelegten Rahmen. Ein Tag Bildungsurlaub ist also kein Urlaubstag, bei dem man faul auf der Haut liegt. In unserem Fall bestand der Tag aus mehreren Yogaeinheiten und Theoriestunden, in denen wir unsere Yoga-Kenntnisse vertieft, aber auch über Stressbewältigung generell gesprochen haben. Und wenn es das Wetter zugelassen hat, haben wir unsere Yogapraxis einfach an den nahen Strand verlegt.

Yoga in der Akademie am Meer auf Sylt

Wir sind im Klappholtal, mitten in den Dünen zwischen Kampen und List – und da, wo Sylt noch ganz ursprünglich ist. Zwei Wege führen von der Akademie am Meer, so heißt die Anlage, durch die Dünenlandschaft an den Strand. Breit und weitläufig ist der Strand, ein paar Strandkörbe stehen in der Gegend herum, für diejenigen, die Schutz vor der steifen Nordseebrise suchen oder sich einfach nur in der Sonne aalen wollen. Einige Spaziergänger sind unterwegs, ein paar ganz Mutige stürzen sich in die Fluten. Für mich als Mittelmeerverwöhnte ist das zwar nix, aber für den ein oder anderen wird das morgendliche Schwimmen vorm Seminar zum Ritual.

Bildungsurlaub in der Akademie am Meer im Klappholtal

Entspannung pur: Yoga am Strand

Ich genieße lieber unsere Einheiten am Strand und lasse mir den Kopf von der frischen Nordseeluft freipusten. Annette lässt uns zur Gehmeditation los: Einfach mal laufen, jeder für sich und mit sich, in sich hineinhorchen, jeden Schritt mit Bedacht wahrnehmen und die Gedanken loslassen. Langsam rolle ich einen Fuß vor den anderen, durch den feuchten Sand. Das Meer zieht sich langsam zurück, gibt das Wattenmeer frei und unter mir fühlt es sich an, als würde ich auf einer Wolke aus feucht-fluffigen Wattebäuschen wandern. Ein Schritt nach dem anderen, erst hebt sich der rechte Fuß, dann wieder hinab, dann der linke Fuß. Zeigen die ersten Yogaeinheiten schon ihre Wirkung? Oder ist es die Kombination aus Meer, entspannter Gruppe und Zeit für mich? Ob ich da gerade einen meditativen Zustand erreicht habe, weiß ich nicht, aber es fühlt sich richtig gut an.

Wir üben weiter, Annette zeigt uns die verschiedenen Kriegerposen, die für Kraft und Stabilität sorgen sollen. Nebenan übt die Parallelgruppe Qi Gong, und ich schaue neugierig hinüber. Könnte mir auch gut gefallen. Ich eiere ziemlich rum, das Gleichgewicht halten war noch nie meine Stärke, erst recht, wenn ich mich ablenken lasse. Ein paar andere eiern mit, aber Annette schafft es irgendwie, dass die Konzentration zurückkommt, das Gleichgewicht auch – und für ein paar Millisekunden fühle ich tatsächlich, wie mir ein Schwung Energie und Kraft durch den Körper fährt.

Definitiv einer der Momente, in denen ich mir hinter die Ohren schreibe, auch in Zukunft ein paar Yoga-Übungen in meinen Alltag zu integrieren.

Mehr Yoga = weniger Streß? Mein Fazit.

Ganz so neu war Yoga nicht für mich. Ich weiß, dass Yoga mir gut tut. Aber in der Regel bin ich einfach zu faul. Zu faul mir ein passendes Yoga-Video für ein paar Übungen zu Hause rauszusuchen, zu faul mir einen Yogakurs in der Nähe zu suchen, der mich motiviert. Und wenn ich dann nach längerer Pause doch wieder einmal einsteigen will, bin ich direkt wieder entmutigt, weil ich nicht gleich gazellenartig über die Matte turne, wie ich es immer bei anderen sehe. Dass es darum gar nicht geht, das hat mir das Seminar auf Sylt gezeigt. Nicht zuletzt dank unserer einfühlsamen Yogalehrerin Annette, die uns Yoga nochmal auf ganz andere Weise näher gebracht hat. Ich habe jedenfalls schon ein paar Einheiten zu Hause absolviert und bin guter Dinge, das auch unterwegs beizuhalten, wenn ich bald wieder mehr fliege.

Hier kannst du dich über den Bildungsurlaub „Yoga – Stressbewältigung in Beruf und Alltag“ vom BIEK informieren!

Tipps & Informationen zum Thema Bildungsurlaub

Wer hat Anspruch auf Bildungsurlaub?

Schlechte Nachrichten: Arbeitest du in Sachsen oder Bayern brauchst du gar nicht weiterlesen. Hier gibt es nämlich keinen Bildungsurlaub. Aber: Die Bildungsurlaubsangebote vom BIEK kannst du natürlich trotzdem wahrnehmen! Es gibt dann eben nur keine extra Urlaubstage vom Arbeitgeber. Gleiches gilt für Selbstständige und Freiberufler.

In allen Bundesländern allerdings gibt es Bildungsurlaubsgesetze, in denen die Voraussetzungen und Bedingungen für einen Bildungsurlaub festgelegt sind. Maßgeblich ist der Sitz des Arbeitgebers. Wohnt Ihr also in Bayern, aber arbeitet in Baden-Württemberg, könnt Ihr trotzdem Bildungsurlaub beantragen! Grundsätzlich hat jeder Arbeitnehmer Anspruch, aber je nach Angebot und Bundesland kann es bestimmte Ausnahmefälle geben. Allerdings hilft euch da der Veranstalter gerne. Das BIEK zum Beispiel, mit dem ich auf Sylt war, bietet ausführliche Beratung per Telefon oder Mail an und hilft euch bei allen Fragen rund um das Thema Bildungsurlaub.

Zur Webseite des BIEK

Wie beantrage ich Bildungsurlaub?

Dein Arbeitgeber darf dir Bildungsurlaub nicht verwehren, sofern ein Anspruch besteht. Du musst ihn aber selbstverständlich im voraus informieren, dazu gibt es je nach Bundesland verschiedene Fristen. Viele große Arbeitgeber sind mit Bildungsurlaub vertraut und unterstützen dies dementsprechend, so dass du dich in der Regel auch dort über den betriebsinternen Ablauf informieren kannst. Andernfalls hilft dir auch das Team vom BIEK gerne weiter und berät dich speziell zu den Voraussetzungen in deinem Bundesland.

Dünen im Klappholtal auf Sylt zwischen Kampen und List
Gras in den Dünen auf Sylt im Klappholtal

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit dem BIEK – Bergsträßer Institut für ganzheitliche Entspannung und Kommunikation.

Bist du jetzt in Sylt verliebt? Dann lese auch meinen großen Sylt Guide: Tipps & Sehenswürdigkeiten für ein entspanntes Wochenende auf Sylt (das du übrigens perfekt mit einem Bildungsurlaub kombinieren kannst, denn die Termine finden immer montags bis freitags statt!)

Merke dir diesen Artikel auf Pinterest:

Bildungsurlaub auf Sylt
Yoga in den Dünen auf Sylt

Sprache

Hier schreibt
Folge mir
Neueste Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend