Die 10 besten Storytelling Reiseblogs!

Mittlerweile gibt es so viele Reiseblogs und Reiseblogger, da ist es schwierig, den Überblick zu behalten. Reiseblogs sind eine gute Möglichkeit, sich über ein Reiseziel zu informieren – und die nutze ich neben klassischen Reiseführern oft. Meist lassen sich entsprechende Artikel leicht über Google finden. Aber ich lese auch gerne gut erzählte Reisetexte, zur Inspiration für eine kommende Reise oder einfach so, weil sie Lust machen aufs Reisen und Entdecken. Eine gute Geschichte rückt mitunter Destinationen auf meine Reise-Wunschliste, von denen ich nie gedacht hätte, dass sie jemals dort landen. Und so halte ich ständig nach Storytelling Reiseblogs mit schönen Reisegeschichten Ausschau.

Die 10 besten Storytelling Reiseblogs! (eine völlig subjektive Liste)

#1 Travellers Archive 

Clemens & Anne betreiben Travellers Archive. Sie reisen quer durch die Welt, und dabei auch an ungewöhnliche Reiseziele wie in den Senegal oder nach Pakistan. In ihren toll bebilderten Reportagen könnte ich mich jedes Mal verlieren.

Leseempfehlung: Eine Busfahrt im Senegal

#2 Lu Morgenstern

Lu Morgenstern heißt eigentlich gar nicht Lu. Ist aber auch egal. Lu schreibt dafür mit einer so starken Bildsprache, dass vor meinem inneren Auge jetzt immer eine dicke Orange vorbeirollt, wenn ich an andalusische Dörfer denke. Gut erzählte Geschichten prägen sich eben ein.

Leseempfehlung: Eine Orange rollt durch Andalusien

#3 Life is a Trip

Zugegeben, in einem Werbeprospekt für Varanasi in Indien würde der Marcos Reisebericht auf Life is a Trip nicht gerade auftauchen. Trotzdem bin ich so auf schaurige Weise so fasziniert, dass ich Varanasi jetzt auch mal gerne mit eigenen Augen sehen würde.

Leseempfehlung: Varanasi – Ich wollte es so gerne mögen

#4 Herz an Hirn

Schon faszinierend: Marrakesch empfand ich genau so, wie Laura von Herz an Hirn es auch beschreibt. Nagel auf den Kopf getroffen.

Leseempfehlung: Unterwegs in den Souks von Marrakesch

#5 Smaracuja

Wenn ich an Newcastle denke, kommt mir nur der Flughafen in den Sinn, auf dem wir eine Zeit lang immer kurz gelandet sind und dachte, ich wäre irgendwo in einem fernen Land, weil ich den starken Akzent der Bodenkollegen nicht deuten konnte. Dass Newcastle mehr zu bieten hat, hat mir Nina gezeigt, deren Blog Smaracuja im übrigen auch sonst eine Augenweide ist.

Leseempfehlung: Newcastle im Winter

#6 Today We Travel

Eigentlich habe ich auch mal Bock auf Wandern. Aber vielleicht liegt das auch nur daran, weil ich die Art liebe, wie Stefan und Aylin von Today We Travel erzählen: Unaufgeregt, geschmeidig und mit Sinn für die wirklich wichtigen Details.

Leseempfehlung: Wandern in Irland

#7 puriy

Teheran hat mich fasziniert. Nicht, dass Teheran eine besonders schöne Stadt wäre. Aber es gibt so viele Geschichten zu erzählen, so viel Besonderes, so viel Exotisches. Und wenn man sie dann noch so gut erzählt wie Madlen, dann ist eigentlich alles klar.

Leseempfehlung: Abschied vom Iran

#8 Meerblog

Irgendwas ist dran an Lamas. Sind es die Knopfaugen? Oder das fluffig warme Fell? Mit einem Lama am einem Ostseestrand entlang wandern klingt zumindest bei Elke nach einem neuen Punkt für meine Bucket List.

Leseempfehlung: Yalla tanzt Tango

#9 Bezirzt

Das New-York-Gefühl kann man nicht besser in Worte fassen. So geht es mir auch jedes Mal in New York: Es braucht eine Zeit, bis man wirklich fassen kann, dass man wirklich dort ist – und nicht in einem Hollywoodfilm. Julia von bezirzt beschreibt so schön ihre Eindrücke, als wäre man selbst dabei.

Leseempfehlung: Das New-York-Gefühl

#10 individualicious

Melas Blog individualicious ist ein kleines Gesamtkunstwerk. Ich stöbere immer wieder gerne hier. Gut recherchiert, gut erzählt – und traumhaft bebildert, dass sich mein Auge ebenso freut.

Leseempfehlung: Im Land der Trulli – Apulien im Winter

 

Habt ihr auch Lieblingsblogs, die gute Geschichten erzählen? Oder befasst ihr euch selbst mit eurem Blog mit Storytelling, egal ob Reiseblog oder nicht? 

This article is available in deDeutsch

  1. Hallo Tatiana,
    ich finde es toll, dass du hier diese bezaubernden Blogs vorstellst. Da habe ich jetzt Neues zum Lesen entdeckt. Tatsächlich muss ich aber noch loswerden, dass bei mir beim Blog-lesen hauptsächlich der Ort und die Informationen im Fokus stehen. Das ist ja aber kein Widerspruch.
    Ich bin ganz neu erst unter den Reisebloggern und suche noch mein Stil, dabei warst du eine große Hilfe. Vielleicht schaust du ja auch mal bei mir vorbei: https://sisisday.de/
    Liebe Grüße
    Sylvie

    1. Hey Sylvie,
      freut mich, dass ich Dir helfen konnte! Es kommt ja immer auch darauf an, wonach man gerade sucht oder wo die eigenen Interessen liegen, da sind die Bedürfnisse verschieden. Und manchmal findet sich der Stil ganz von allein, das kommt mit der Zeit! Deinen Paros-Post fand ich übrigens sehr inspirierend, ich suche ja immer noch einer schönen griechischen Insel für einen kleinen Griechenland-Trip! :)
      Liebe Grüße,
      Tatiana

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed
Mehr zum Thema
Blogs sind tot. Oder?