Museo Sa Bassa Blanca bei Alcúdia - Kunst Tipp für Mallorca

Kunst auf Mallorca: Museo Sa Bassa Blanca bei Alcúdia

Museo Sa Bassa Blanca Alcudia Mallorca

Hast du Lust auf etwas Kunst auf Mallorca? Im Norden der Insel findest du einen ganz besonderen Ort, den nicht jeder kennt! Das Museo Sa Bassa Blanca liegt bei Alcúdia versteckt im Grünen und ist ein tolles Ausflugsziel – nicht nur für Kunstliebhaber!

Museo Sa Bassa Blanca bei Alcudia Mallorca mit Hassan-Fathy-Haus
Das Museo Sa Bassa Blanca mit Hassan-Fathy-Haus

Fernab von Palma: Das Museo Sa Bassa Blanca

Auch wenn Mallorca nur eine Insel ist, gibt es mehr Museen, Galerien und Kunstausstellungen als man vermutet. Größere Museen findet man allerdings eher in Palma, z.B. das Es Baluard mit zeitgenössischer Kunst und großen Wechselausstellungen. Umso erstaunter war ich, als ich zum ersten Mal vom Museo Sa Bassa Blanca gehört habe.

Eingang Hassan-Fathy-Haus im Museo Sa Bassa Blanca auf Mallorca

Denn dieser spezielle Ort liegt ganz im Norden Mallorcas, mitten auf der Halbinsel La Victória und ist so umgeben von dichten Wäldern, dass man wohl kaum allein den Weg hierhin finden würde – wäre da nicht die schmale, einsame Straße, die sich aus dem kleinen Ort Mal Pas-Bonaire bis hierhin schlängelt.

Museo Sa Bassa Blanca Mallorca

Bis zur Linie vorfahren, steht auf dem kleinen Schild am Eingang, und schon öffnet sich wie von Zauberhand das Eingangstor zu einer anderen Welt: Das Museo Sa Bassa Blanca ist mehr Gesamtkunstwerk als Museum.

Mehr Tipps für Mallorca?
Zahlreiche Artikel und spannende Locations für die Insel findest du auf meiner Mallorca-Seite!

Hassan-Fathy-Haus mit Ausstellung und Führung

Das Hauptgebäude ist nach seinem Architekten Hassan Fathy benannt, und beherbergt große Teile der Sammlung des Künstlerpaars Yannick Vu und Ben Jakober, deren Stiftung gleichzeitig für das Museo Sa Bassa Blanca verantwortlich zeichnet. Hinein kommt man nur im Rahmen einer privaten Führung – und dann offenbart sich ein kleines Kunstuniversum. Gemälde, Installationen, Fotografien, Erinnerungsstücke aus einem Leben, das sich schon immer irgendwie um Kunst gedreht hat.

Bibliothek im Museo Sa Bassa Blanca

Besonders auffallend ist der hohe Anteil afrikanischer Kunst, der sich nahtlos in den maurischen Stil des ganzen Gebäudes einfügt. Ursprünglich ein altes mallorquinisches Landhaus, wurden hier Details wie Fliesen und Fenster aus Andalusien und Marokko verbaut . Sogar eine Mudejar-Kassettendecke aus dem 15.Jahrhundert hat es hierhin geschafft und ich fühlte mich direkt an Marrakesch erinnert.

Afrikanische Kunst und Kassettendecke im Museo Sa Bassa Blanca
Museo Sa Bassa Blanca Mallorca

Spektakulär ist die Aussicht von einer der Terrassen über den begrünten Innenhof (leider nicht für die Öffentlichkeit zugänglich) hinweg auf das offene Meer.

Museo Sa Bassa Blanca bei Alcudia Mallorca
Museo Sa Bassa Blanca bei Alcudia Mallorca mit Meerblick und Palmen

Aljub & Raum Sokrates

In einem ehemaligen unterirdischem Wasserspeicher, Aljub genannt, befindet sich die Dauerausstellung “NINS”, eine Sammlung von ca. 150 Kinderporträts aus dem 16. bis 19. Jahrhundert.

Sammlung Nins im Museo Sa Bassa Blanca bei Alcudia Mallorca

Ganz im Gegensatz dazu steht der Raum Sokrates mit seiner Sammlung aus zeitgenössischer Kunst und anderen Exponaten. Beides kannst du ohne Führung besuchen.

Raum Sokrates im Museo Sa Bassa Blanca bei Alcudia Mallorca

Skulpturenpark & Rosengarten

Rund um Haupthaus und die Ausstellungsräume kannst du den Skulpturenpark und den Rosengarten erkunden. Im Skulpturenpark findest du sogar verteilt einige schattige Picknickplätze – eigene Verpflegung mitzubringen und dabei die Atmosphäre zu geniessen, ist ausdrücklich erlaubt!

Gorilla Skulptur im Museo Sa Bassa Blanca bei Alcudia Mallorca

Falls du keine Picknickutensilien dabei hast, kannst du auch im Café des Museums eine kulinarische Pause einlegen. Die Zutaten für die Gerichte dort kommen zum Teil sogar aus eigenem Anbau! Mitten im Rosengarten, den du dir auch ansehen kannst, wird nämlich auch Gemüse angebaut.

Rosengarten im Museo Sa Bassa Blanca bei Alcudia Mallorca
Wandinstallation Museo Sa Bassa Blanca bei Alcudia Mallorca
Blick auf Tramuntana Museo Sa Bassa Blanca bei Alcudia Mallorca
Patio im Museo Sa Bassa Blanca bei Alcudia Mallorca

Preise

Der Eintritt fur das Museo Sa Bassa Blanca beträgt 10€.

Tickets kannst du im Voraus hier kaufen*

Das Haupthaus ist nur im Rahmen einer einstündigen privaten Führung zu besichtigen, die du vorher vereinbaren kannst. Kostenpunkt: 25€.

Bei der Führung können bis zu 20 Personen teilnehmen, allerdings gibt es auch keine Mindestgrösse. Spontane Führungen sind ebenfalls möglich, es ist immer jemand da, der durch das Haus führen kann – soviel Spontaneität und möglicherweise eine wirklich private Führung in einer kleinen Gruppe oder gar allein machen den höheren Preis wieder wett.

Mein persönlicher Tipp: Kauf dir erst nur die einfache Eintrittskarte und schau einfach vor Ort, ob du noch das Haupthaus sehen möchtest oder ob du schon mit dem restlichen Gelände gut beschäftigt bist.

Tipps für die Region rund um Alcúdia

Für das Museo Sa Bassa Blanca würde ich vielleicht ein paar Stunden veranschlagen. Solltest du aus einer anderen Gegend Mallorcas kommen, solltest du in der Ecke rund um Alcúdia den restlichen Tag verbringen: Es gibt hier soviel Sehenswertes!

Hier ein paar Ideen, welche Locations du in der Umgebung noch ansteuern kannst:

  • Playa de Alcanada (hier picknicken Locals gerne unter schattenspendenden Pinien)
  • Ermita de la Victoria (ehemalige Einsiedelei mit einigen schönen abgelegenen Stränden rundherum & beliebtes Wanderziel)
  • Port d’Alcúdia mit seiner belebten Promenade
  • Altstadt von Alcúdia mit alter Stadtmauer und Ausgrabungen
  • Playa de Muro (einer der Traumstrände der Insel)
  • Nationalpark S’Albufera

Am besten ist man hier wirklich mit dem Auto unterwegs: Günstige Mietwagen findest du hier*.

Mit einem Stern (*) gekennzeichnete Links sind Affiliatelinks.
Bestellst oder buchst du darüber, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du diesen Blog & meine Arbeit daran. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wer steckt hinter
The Happy Jetlagger?

Hey! Ich bin Tatiana. Um die Welt zu reisen, war schon als Kind mein Traum. Mit 21 bin ich dann Flugbegleiterin bei einer deutschen Airline geworden.
2015 habe ich The Happy Jetlagger gegründet und bin seitdem auch als Bloggerin, Fotografin und Reiseinfluencerin unterwegs. Hier auf meinem Reiseblog The Happy Jetlagger teile ich Tipps, die vielleicht auch anderswo zu finden sind, aber nirgends so unterhaltsam.

Lieblingsziele
Mehr Artikel

Vielleicht interessieren dich auch folgende Artikel:

Meine Lieblingsziele

Suchst du ein bestimmtes Reiseziel?

Reisebloggerin aus Berlin The Happy Jetlagger
Willkommen, welcome & bem-vindo.

Ich bin Tatiana, deutsche Europäerin mit brasilianischen Wurzeln. Oder irgendwie so. Jedenfalls bin ich an vielen Orten der Welt zu Hause. Als Flugbegleiterin ist Reisen mein Beruf und nach Feierabend mein liebster Zeitvertreib. Hier auf diesem Blog sammele ich Inspirationen und Tipps für deine nächste Reise. Neugierig?

Send this to a friend