kochkurs thailand

Chiang Mai: Thailändisch kochen lernen (+Rezept)

Erst dachte ich ja, hm, ein Kochkurs in Thailand… muss das sein? Ist garantiert teuer und macht eh keinen Spaß. Von wegen! Die thailändische Küche ist nicht nur nur lecker, sondern auch leicht nachzukochen. Allerdings muss man sich erstmal an die exotischen Zutaten herantasten! Und das geht am besten in einer der vielen Kochschulen. Ich habe dafür einen Kochkurs in Chiang Mai gewählt. In diesem Post erzähle ich euch, wie es war, einmal richtig thailändisch zu kochen!

Kochkurs in Chiang Mai*

Kochkurs Thailand Gemüse schneide
Definitive Empfehlung: Ein Kochkurs in Thailand gehört zur jeder Thailand Reise.

Warum einen Kochkurs in Thailand machen?

Kochkurse gibt es in Thailand an jeder Ecke, zu günstigen Preisen. Wenn man dazu bedenkt, dass man alles auch probiert und isst, und somit noch eine Riesenmahlzeit für den Tag dazu bekommt, wird der Kochkurs in Chiang Mai eigentlich zum Schnäppchen. Und Spaß macht es auch – ich habe zumindet eine tolle Truppe erwischt, mit der der Tag wie im Flug vergangen ist.

Kochkurs Thailand Gruppe Chiang Mai

Du lernst die Zutaten, die du sonst immer nur schon fertig zubereitet siehst, kennen und kannst so später selbstständig auch zu Hause dein Lieblingsgericht aus deinem Thailand Urlaub nachkochen. Nach dem Kochkurs sind Galgant, Zitronengras und Kaffirlimettenblätter keine Fremdwörter mehr für dich!

Kochkurs Chiang Mai Kochen im Wok

Frische Thai-Currypaste selbst machen

Wer hätte gedacht, dass es so leicht ist, sich seine ganz eigene Currypaste für sein typisches Thai-Curry herzustellen? Im Kochkurs werden dir die wichtigsten Zutaten gezeigt und welche man für eine rote, gelbe oder grüne Currypaste benutzt.

Grüne Thai Chilis in Schale für Thai Curry
Richtig scharf: In ein echtes Thai Curry gehören viele Chilis!

Alles zusammen in den Mörser, schön klein machen und das aufsteigende Aroma genießen! Je nach Wunsch mehr oder weniger Chili und tadaa: Fertig ist die selbstgemachte Currypaste! Mit wenigen Handgriffen lässt sich eine tolle Currypaste zaubern, mit denen man echte Thaicurrys kochen kann.

Rezept für eine selbstgemachte Curry-Paste

green thai curry in a bowl
making homemade thai curry
ingredients for thai curry

Die beliebtesten Thai-Gerichte von Tom Kha Gai bis Thai Curry

Von Pad Thai bis zum eigenen selbstgemachten Curry: Aus einer Liste kann man seine liebsten typisch thailändischen Gerichte wählen. Am besten man wählt verschiedene in der Gruppe, dann kann man untereinander probieren. Superlecker und leicht zu Hause nachzukochen. Ein Rezeptbuch gab’s bei unserem Kochkurs in Chiang Mai umsonst dazu!

Kochkurs Thailand Frühlingsrollen selber machen
Easy: Frühlingsrollen gehen ganz einfach – wenn man erstmal den Dreh raushat.
Tom Kha Gai Kochkurs Thailand
Thailand Erfahrung: Meine allererste Tom Kha Gai. Etwas blass – aber soooo lecker!
Menü Kochkurs Thailand
Auf dem Menü-Zettel kreuzt jeder Kochkurs-Teilnehmer seine persönliche Wunschgerichte an.

Planst Du eine Thailand Reise? Mehr Artikel und Tipps für dieses tolle Land in Südostasien findest Du auch auf meiner ➜ Thailand-Seite

Kochkurs auf einer Farm in Chiang Mai

Mein Tipp für einen Kochkurs in Chiang Mai: Einige Anbieter bieten ihre Kochkurse auf Farmen außerhalb der Innenstadt an. Die Umgebung rund um Chiang ist supergrün und landschaftlich sehr sehenswert! So kommt ihr ein bisschen aus der Stadt raus und könnt Landluft schnuppern. Bei meinem Kurs war noch eine Fahrt in einer Nahverkehrs-Bimmelbahn inklusive, sehr nett.

Kochkurs auf einer Farm bei Chiang Mai buchen*

Landstraße um Chiang Mai Thailand mit Mofafahrer
Landleben in Thailand: In der Mittagspause vom Kochkurs wird die Umgebung erkundet.

In der Mittagspause konnten wir uns eines der (klapprigen, aber dafür zahlreichen) Fahrräder borgen und die Umgebung rund um die Farm auf eigene Faust erkunden. Richtiges Landleben in Thailand! Die Gegend rund um Chiang Mai ist eben sehr ländlich und ein toller Kontrast zur belebten Stadt. So kann man auch gleichzeitig etwas mehr authentisches Thailand kennenlernen.

Was gehört zu einem guten Kochkurs in Thailand dazu?

Bei den meisten Kochkursen ist folgendes inklusive:

  • Besuch auf dem örtlichen Markt vor dem eigentlichen Kochen: So lernt man alle wichtigen Zutaten im Roh-Zustand kennen und kann sie auch ohne Sprachkenntnisse beim nächsten Mal allein einkaufen!
  • alle Zutaten zum Kochen plus einfache Getränke
  • ein 3 bis 4 Gänge-Menü: Oft kann man sich aus mehreren Gerichten jeweils eins aussuchen, welches man dann nachkocht. Am besten man nimmt in der Gruppe verschiedene, so kann jeder mal bei jedem probieren.
  • ein kleines Rezeptbuch mit allen Rezepten des Kurses, damit man die Gerichte auch zu Hause nachkochen kann; viele Zutaten findet man auch hierzulande in Asia-Supermärkten
q? encoding=UTF&ASIN=&Format= SL &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=&WS=&tag=thehapjet

Zum Nachkochen und -lesen: Thailändisch kochen für Anfänger

Wenn es noch etwas dauert, bis Du in Thailand einen Kochkurs besuchen kannst, kann ich Dir auch dieses Buch hier empfehlen. Mit vielen Rezepteklassikern und reichlich Informationen zu den einzelnen Zutaten!

„Thaiküche“ auf Amazon bestellen*

Hotel Tipp für Chiang Mai

Du wirst überrascht über die Auswahl sein: In Chiang Mai gibt es so viele bezahlbare und zugleich stylische Unterkünfte! Ich kann dir ganz besonders das ➜ Heyha Guesthouse* empfehlen! Es liegt ein wenig abseits des touristischen Zentrum in einem ruhigeren Wohngebiet, aber Du kannst dort Fahrräder leihen und damit bist du ruckzuck in der Altstadt. Die Besitzer, ein junges Thai-Ehepaar sind außerdem supernett, hilfsbereit und sehr gastfreundlich: Man fühlt sich sofort wie zu Hause!

Checke hier aktuelle Preise und Verfügbarkeiten im Heyha Guesthouse*

***

Mehr über Thailand findest Du auch hier:

Mit einem Stern (*) gekennzeichnete Links sind Affiliatelinks.
Bestellst oder buchst du darüber, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du diesen Blog & meine Arbeit daran. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wer steckt hinter
The Happy Jetlagger?

Hey! Ich bin Tatiana. Um die Welt zu reisen, war schon als Kind mein Traum. Mit 21 bin ich dann Flugbegleiterin bei einer deutschen Airline geworden.
2015 habe ich The Happy Jetlagger gegründet und bin seitdem auch als Bloggerin, Fotografin und Reiseinfluencerin unterwegs. Hier auf meinem Reiseblog The Happy Jetlagger teile ich Tipps, die vielleicht auch anderswo zu finden sind, aber nirgends so unterhaltsam.

Linktipps
Lieblingsziele
Mehr Artikel

Vielleicht interessieren dich auch folgende Artikel:

Send this to a friend