Villefranche   e

Villefranche-sur-Mer: Côte d’Azur und Südfrankreich wie aus dem Bilderbuch

Die Côte d’Azur ist ja einer dieser Gegenden – da kannste hinfahren, wohin Du willst und es ist: Wun-der-schön. So wie Villefranche-sur-mer, ein kleiner Ort in der Nähe von Nizza. Dort kann man einfach nix falsch machen. Einige Orte kenne ich ganz gut, andere vom Durchfahren und wiederum andere vom Hörensagen. Alles schön. Nur Nizza, das liegt mir nicht so. Irgendwie zuviel Stadt, zuviel Straßenlärm, zuviel Etepetete, zuviel Kieselsteine für ein leuchtend azurblaues Mittelmeer, das eigentlich einen feinen Sandstrand verdient hätte.

 Villefranche-sur-mer: Von Nizza aus mit dem Zug

Wenn ich also dienstlich in Nizza bin, denke ich immer: Bloß raus! Denn fast nur einen Steinwurf entfernt wird’s paradiesisch. Wer mit dem Auto unterwegs ist, ist eh mobil, aber an der Côte d’Azur lässt sich noch viel besser Zugfahren. Von der Touri-Dampflok (das steht noch auf meiner To-Do-Liste, weil es ein echtes Erlebnis ist) bis zum normalen Regionalexpress ist alles dabei. Der TER (Regionalexpress) klappert alle Städte an der Côte d’Azur ab, pittoreske Aussichten auf Berge und Meer inklusive: Einsteigen, aussteigen, genießen.

Nur etwa fünf Minuten Fahrt vom Bahnhof Riquier und zehn Minuten vom Hauptbahnhof Nizzas entfernt erreicht man Villefranche sur Mer. Großartige Sehenswürdigkeiten gibt es eigentlich nicht in Villefranche-sur-mer – und finde es gerade deshalb perfekt.

Villefranche-sur-mer: Postkartenidyll an der Côte d’Azur

Ein verschlafenes Bergdorf mit verschlungenen Altstadtgassen, ein paar Cafés und einer kleinen Bucht mit klarstem Meerwasser, so türkisblau, dass es in den Augen weh tut.

Villefranche Sur mer Sehenswürdigkeiten Strand
Blau wie überall an der Côte d’Azur: Das Mittelmeer vor Villefranche-sur-mer.

Blick auf Jachten in der Bucht von Villefranche sur mer Frankreich

Und diese Farben – Häuserfassaden in den schönsten Tönen, dazu blauer Himmel, das Meer, die Palmen… Was braucht man mehr?

Per Zufall platzte ich dann noch mitten in ein beginnendes Dorffest hinein. Und dachte sofort an den alten Werbespot mit dem Spülwettbewerb zwischen Vilarriba und Vilabajo.

Am Ende wollte ich gar nicht mehr weg – und wäre am liebsten in die andere Richtung weiter gefahren.

Alternative: Bootstour nach Villefranche-sur-mer und Saint-Jean-Cap-Ferrat ab Nizza

Wer keine Lust auf Zugfahren hat, und auch sonst weniger Zeit hat, der kann Villefranche-sur-mer auch vom Wasser aus besuchen. Ab Nizza gibt es eine einstündige Bootsfahrt, bei der man den schönen Ausblick auf die Buchten von Villefranche-sur-mer und Saint-Jean-Cap-Ferrat genießen kann!

-> Bootsfahrt und Ausflug ab Nizza nach Villefranche-sur-mer und zurück

***

Infos:
Villefranche-sur-Mer ist in ca. 5-10 Minuten mit dem TER von Nizza aus zu erreichen.
Nice Riqiuer – Villefranche-sur-Mer 1,20€ (one way)
Für weitere Informationen wie Preise, Fahrplan und gesamte Strecke besucht die Seite der SNCF
http://www.ter.sncf.com/paca

***

Noch mehr Südfrankreich Reise Inspiration gefällig?

Provence Feeling pur: Ein Tag in Aix-en-Provence

***

Merke Dir diesen Artikel auf Pinterest:

Villefranche ein tag

Read in de

Werbung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed