Brasília Sehenswürdigkeiten: Alles über die Hauptstadt Brasiliens!

Der Geheimtipp auf der Reise durch Brasilien!

museu nacional brasilia

Read in de en

Ein Reiseführer über Brasília? Soso. Eins ist mir aufgefallen: Am wenigstens schreibe ich über die Orte, die ich wirklich am allerbesten kenne, die mir am meisten am Herzen liegen, an die ich immer zurückkehre. Brasilia kenne ich wie meine Westentasche, kam aber bisher nie hier im Blog vor. Das ändere ich jetzt: Darf ich vorstellen? Die wichtigsten Brasília Sehenswürdigkeiten. Mein Geheimtipp für Brasilien. Und vielleicht auch nach diesem Post eurer. Alle Highlights der Hauptstadt von Brasilien auf einen Blick! Und am Ende gibt’s noch ein wenig zur Geschichte Brasilias – wie es zu Brasilia kam und wann Brasilia die Hauptstadt Brasiliens wurde!

Brasilia Sehenswürdigkeiten #1 Catedral Metropolitana

Für eine Kathedrale ist sie ganz schön klein, die Catedral Metropolitana. Gleichzeitig ist sie perfekter Ausgangspunkt zum Sightseeing und guter erster Eindruck, wie Architektur hier in Brasília funktioniert. Viel weiß, viele klare Linien und trotz Alter (Brasilia und damit alle Gebäude aus der Gründungsphase haben fast 60 Jahre auf dem Buckel) immer noch hypermodern.

Apropos Weiß: In Brasilia wirkt alles noch einmal weißer als sonstwo – die Sonne scheint heller, so kommt es mir immer vor. Die Stadt liegt nämlich in 1200m Höhe auf einem Plateau und bei den vielen Sonnentagen ist eine dunkle Sonnenbrille ein guter ständiger Begleiter. Man wird nämlich sonst fast ein bisschen schneeblind. Nur halt ohne Schnee, bei einer Durchschnittstemperatur von 28 Grad.

Brasilia Sehenswürdigkeiten Kathedrale Brasilia Oscar Niemeyer Architekt
Die Kathedrale von Brasilia ist eines der Wahrzeichen der Stadt.

Der Eingang zur Kathedrale ist versteckt, eine unterirdische Treppe führt in das Innere. Und da entfaltet sich durch die bunten Glasmosaikfenster, die von außen noch so unscheinbar schienen, die ganze Pracht der Kathedrale. Die Akustik in der Kirche ist ebenfalls besonders: Stellt man sich zu zweit ganz nah an die runde Wand, hört man sogar leistes Flüstern, selbst wenn der andere auf der anderen Seite steht!

Mehr über meine zweite Heimat Brasilien erfährst du meinem Brasilien Blog!

Brasilia Sehenswürdigkeiten #2 Esplanada dos Ministerios & Praca dos Tres Poderes

Die Esplanada dos Ministérios beherbergt alle Ministerien des Landes und schließt ab mit der Praca dos Tres Poderes, an der sich die wichtigsten Regierungsgebäude befinden. Die ganze Politik des riesigen Brasiliens an einem Ort – und nichts anderes. Keine Geschäfte, keine Restaurants, keine Cafés. Das ist das Konzept Brasília: Alles ist nach nach Zweck fein säuberlich sortiert, mit den wichtigsten Gebäuden einer Hauptstadt genau in der Mitte.

Brasilia Sehenswürdigkeiten Congresso Nacional Praca dos tres Poderes
Hier wird Großes entschieden: Im Congresso Nacional sitzen Senat und Parlament Brasiliens.

Es lohnt sich, einmal einen Blick auf die Karte von Brasília zu werfen: Der Plano Piloto, das Zentrum Brasilias sieht aus wie ein Flugzeug. In den Tragflächen befinden sich Wohngebiete, im Flugzeugrumpf Regierungsgebäude und Wirtschaftszweige wie Hotels und Banken. Genau nach Wichtigkeit angeordnet: Vorne im Cockpit treffen sich an der Praca dos Tres Poderes (Platz der drei Gewalten) der Congresso Nacional (Kongress bestehend aus Senat und Abgeordenetenhaus), der Palácio da Alvorada (Sitz des Präsidenten) und der Supremo Tribunal Federal (Oberster Gerichtshof). Alle drei Gewalten versammelt an einem Fleck. Ganz schön durchdacht!

Plan Brasilia Flugzeug Lucio Costa Oscar Niemeyer
Der Bebauungsplan von Brasília: Sieht aus wie ein Flugzeug von oben.

Der Palácio da Alvorada als Sitz des brasilianischen Präsidenten ist nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Interessant ist aber das eingebaute Podest, das aus dem Palast hervorragt und extra für Reden zum Volk entworfen ist. Der Palast wird von den Dragões da Independência, einer speziellen Einheit des brasilianischen Militärs, bewacht, und mit etwas Glück kann man noch einen Wachwechsel beobachten.

Brasilia Sehenswürdigkeiten Palacio da Alvorada Präsidentenpalast
Sitz des Präsidenten: Der Palácio da Alvorada an der Praça dos Três Poderes.

Direkt gegenüber dem Palácio da Alvorada ist der Supremo Tribunal Federal, der oberste Gerichtshof. An der Praca dos Três Poderes lässt sich ebenfalls gut das architektonische oKnzept erkennen: viel Platz, gerade Linien und viel Helligkeit.
Was man unbedingt mitnehmen sollte: das Museo Histórico de Brasília und den Panteao da Patria. Der Eintritt für beide Gebäude ist kostenlos und beide liefern sehr interessante Einblicke in die Geschichte Brasilias.
Tipp: An jedem ersten Sonntag im Monat wird die Flagge am riesigen Fahnenmast mit viel Tamtam feierlich gewechselt, ein Event, den auch viele Brasilienses zum Familienausflug nutzen.

Brasilia Sehenswürdigkeiten #3 Torre de TV / Fernsehturm

Vom Fernsehturm Brasílias hat man den besten Blick über die Esplanada und den ganzen Plano Piloto – und das beste ist: Die Aussicht ist kostenlos. Rund um den Fernsehturm gibt es die Feira da Torre, einen ständigen Markt mit Kunsthandwerk und Street Food. Da Brasília durch seine Geschichte seit jeher ein Schmelztiegel aller Regionen Brasiliens ist, findet man hier traditionell die exotischsten Spezialitäten aus dem gesamten Land von Tacacá aus Pará bis Empadas aus Goiás. Die Feira da Torre hat täglich geöffnet, sonntags jedoch kommen zu den regulären Ständen noch weitere hinzu und dann herrscht Kirmesstimmung!

Brasilia Sehenswürdigkeiten #4 Memorial JK

JK (sprich: dschotta-kaa) begegnet einem in Brasília immer wieder: Es sind die Initialen des brasilianischen Präsidenten, der das lange erträumte Projekt Brasília überhaupt ins Rollen brachte. Ungewöhnlich für einen Politiker in Brasilien, wird er bis heute vor allem in Brasília verehrt wie kein anderer. Ursprünglich Arzt, war Juscelino Kubitschek als sehr volksnah und integer bekannt – meine Tante spricht bis heute noch mit glasigen Augen voller Bewunderung von dem Tag, an dem sie mal als junges Mädchen JK für einen kurzen Moment treffen durfte. JK sorgte nicht nur in Brasília, sondern im ganzen Land für wirtschaftlichen Aufschwung und verlor während der folgenden Militärdiktatur (1964-1984) alle politischen Rechte, weil er den Militärs kritisch gegenüberstand. Er starb 1976 unter bis heute ungeklärten Umständen bei einem Verkehrsunfall.

Nach langer Verhandlung und politischem Druck gaben die Militärs schließlich nach, und gewährten 1981 den Bau des Memorial JK als Mausoleum und Museum über das Leben JKs. Die Ausstellung, die auch viel über die faszinierende Entstehungsgeschichte Brasilias enthält, ist auch für Nicht-Brasilianer empfehlenswert.

Brasilia Sehenswürdigkeiten #5 Museo Nacional & Biblioteca Nacional

Das Museo Nacional Honestino Guimarães und die Biblioteca Nacional de Brasília bilden zusammen den Complexo Cultural da República João Herculino.

Brasilia Sehenswürdigkeiten Museo Nacional
Weiteres Beispiel für die futuristische Architektur Brasílias: Das Museo Nacional in Brasília.

Beide Gebäude sind erst im Jahr 2006 erbaut worden und fügen sich trotzdem nahtlos in die ungewöhnliche 60er-Jahre-Architektur Brasílias. Im Museu Nacional gibt’s es hin und wieder Ausstellungen zeitgenössischer Künstler, der Eintritt ist umsonst.

Brasilia Sehenswürdigkeiten Biblioteca Nacional Brasilia Sehenswürdigkeiten Biblioteca Nacional

Brasilia Sehenswürdigkeiten #6 Parque da Cidade

Wer genug von Architektur hat, der kann sich nebenan im Parque da Cidade erholen. Der ist im Grunde genommen kein Park mehr, sondern ein riesiges Freizeitareal, das komplett eigentlich nur per Auto durchfahren werden kann. Wie alles in Brasília ist der Parque da Cidade sehr weitläufig, ein bisschen so wie in den USA: Ohne Auto geht nix. Selbst an Wochenenden wird es hier nie voll, obwohl halb Brasília herströmt.

Parque da Cidade Brasilia Straße
Stadt der Autofahrer: Der Parque da Cidade (Stadtpark) in Brasilia ist so riesig, dass er mit dem Auto befahren werden kann.

Hilfreiches für den Aufenthalt: Tipps für die Reise nach Brasília

An-/Abreise von/nach Brasília

Wenn du innerhalb einer größeren Brasilienreise einen Abstecher nach Brasília machst, bietet sich die Anreise mit dem Flugzeug an. Nach Brasília fliegen alle großen brasilianischen Fluggesellschaften wie Latam, GOL, Avianca und Azul. Internationale Flüge gibt für eine Hauptstadt auffällig wenige, es gibt ein paar Direktflüge in die USA und Nachbarländer wie Paraguay oder Chile. Was Sicherheitsstandards angeht, hatte ich nie bei keiner der genannten Bedenken – sicherlich läuft einiges anders als bei europäischen Airlines, aber ich würde von keiner abraten. Der Bordservice und Sitzabstand wurde in den letzten Jahren reduziert, trotzdem sind viele Europäer überrascht über das Bordangebot der in Brasilien als Billigflieger geltenden Airlines wie z.B. GOL. Tickets können auch kurzfristig zu günstigen Preisen gekauft werden – vorausgesetzt, es ist nicht gerade Hauptreisezeit (Weihnachten bis Karneval bzw. Osterwoche).

Rodoviaria Brasilia Busbahnhof
Von der Rodoviária in Brasilia, dem zentralen Busbahnhof, fahren Busse in alle Teile Brasiliens von Belém bis São Paulo ab.

Zwar gibt es innerhalb Brasiliens ein gut ausgebautes Linienbusnetz mit Bussen in allen erdenklichen Ausstattungen (es gibt sogar reine Schlafbusse mit richtigen Betten), aber die Fahrt kann sich ziehen wie Kaugummi. Die Straßen sind unterwegs nicht immer gut und die Entfernungen groß. Allein von Sao Paulo aus ist man nach Brasília gut 20 Stunden unterwegs, in den Nordosten hinauf auch mal anderthalb Tage. Nicht außer Acht lassen sollte man den Sicherheitsaspekt: Hin und wieder werden Busse auch unterwegs ausgeraubt.

Zugfahren ist keine Alternative: Das Schienennetz in Brasilien ist quasi nicht existent, es gibt nur einige wenige Güterzugverbindungen.

Fortbewegung innerhalb Brasílias – Öffentliche Verkehrsmittel oder Auto?

Öffentliche Verkehrsmittel sind innerhalb Brasilías leider nicht zu empfehlen. Brasília ist keine fußgängerfreundliche Stadt und der öffentliche Nahverkehr ist schlecht organisiert. Zum Busnetz sind vor einigen Jahren zur Freude der Brasilienses noch zwei Metrolinien dazugekommen, die vor allem Satellitenstädte wie Samambaia, Guará oder Taguatinga mit dem Plano Piloto verbinden. Für Besucher sind diese nur wenig geeignet. Generell gilt in Brasília für den öffentlichen Nahverkehr: Wer es sich nur irgendwie leisten kann, fährt mit dem Auto, weil es wesentlich zeitsparender ist.

Autobahnen Brasilia Tesourinha
Weite Straßen, viel Beton: Brasilia wurde konzipiert für Autofahrer. Fußgänger wurden irgendwie bei der Planung oft vergessen.

Ich würde zu einem Mietwagen raten: Was den Verkehr angeht, ist Brasílias Verkehr durch die Größe und den Platz auf den Straßen noch wesentlicher zivilisierter als in anderen brasilianischen Großstädten, so dass man auch als Europäer dort zurechtkommt. Gewöhnungsbedürftig sind oftmals fehlende Straßenschilder (das hat sich mit der Ausrichtung der Fußball-WM 2014 etwas, aber noch nicht genug verbessert) und die Tatsache, dass nur die größeren Straßen benannt sind. In Wohn- und Geschäftsviertel sind nur die jeweiligen Häuserblöcke nach einen bestimmten System nummeriert, das von Viertel zu Viertel bzw. von Stadt zu Stadt variiert.

Über Mietwagenbroker wie Cardelmar oder Rentalcars kann man auch schon von Deutschland aus einen Mietwagen reservieren.

Achtung: In Brasilien muss zusätzlich zum deutschen Führerschein ein internationaler Führerschein mitgeführt werden – den bekommt man in seiner örtlichen Führerscheinbehörde.

Wer sich nicht traut, selbst zu fahren, kann in Brasília neben regulären Taxis mittlerweile auch auf Uber zurückgreifen.

Übernachten in Brasilia

Da in Brasília alles fein säuberlich in Nutzungszwecke eingeteilt ist, befinden sich die meisten großen Hotels im sogenannten Setor Hoteleiro (Hotelsektor) nahe der Esplanada. Der Großteil sind Bettenburgen größerer Ketten ohne wirkliche Atmosphäre.

Daher hier 3 Tipps für etwas außergewöhnlichere Unterkünfte, die zum Flair von Brasilia passen:

Brasilia Palace Hotel* Von Oscar Niemeyer, dem Architekten Brasílias geplant. Außerdem findet man hier auch die typischen Fliesenmuster von Athos Bulcao – also typisch Brasília! Direkt am See in der Nähe des Palacio da Alvorada gelegen.

Hotel Nacional* Das erste große Hotel Brasílias, eröffnet 1961, und einst übernachteten hier alle hochrangigen Staatsgäste. Die Zeiten sind lange vorbei, aber trotzdem bekommt man hier ein Gefühl für das Flair Brasílias in der damaligen Zeit.

Hotel Diplomat* Ebenfalls eines der ältesten Hotels in Brasília, fast schon ein Relikt. Einfach, aber sehr zentral.

Auf Airbnb findest du eine Reihe von Zimmern in privaten Unterkünften, schaue dort am besten nach Unterkünften in den Stadtteilen Asa Norte oder Asa Sul in typischen älteren Wohnhäusern Brasílias. Dort kannst du ebenfalls echtes Brasília Flair erleben.

Die Retortenstadt Brasilia: Geschichte und Bau der brasilianischen Hauptstadt

Brasília ist eine auf dem Reißbrett geplante Stadt. Durch und durch. Daran hat sich bis heute nicht viel geändert. Neue sogenannte Satellitenstädte siedelten sich um das eigentliche Brasília, dem Plano Piloto, im Laufe der Jahre an – aber alle folgen einem eigenen, bestimmten stadtplanerischen Schema. 1960 wurde Brasília nach nur fünf Jahren Bauzeit als Hauptstadt eingeweiht, ganz schön heftig, wenn man bedenkt, was vorher auf diesem weiten Land stand: Nichts. Nichts außer Cerrado, der brasilianischen Savanne.

Das Leben konzentrierte sich auf Städte wie Rio oder auch Sao Paulo, in der Mitte Brasiliens spielte sich so gar nichts ab. Das sollte sich mit Brasília ändern. Genau in der geographischen Mitte des Landes planten die Architekten Lucio Costa und Oscar Niemeyer eine visionären Ort. Und bis heute kenne ich keine Stadt, die auch nur ansatzweise Brasília ähnelt. Die Architektur ist einmalig und der Grund, warum Brasília immer einen besonderen Platz unter allen brasilianischen Städten und wohl auch unter allen Retortenstädten der Welt einnehmen wird. Seit 1987 ist Brasília UNESCO-Weltkulturerbe.

Was ist die Hauptstadt von Brasilien? Meine Story.

Wenn mich andere fragen, woher denn nun ich oder meine Eltern kommen (auch irgendwie ‚ne komische Frage, aber das ist ein anderes Thema), dann blicke ich oft in leuchtende Gesichter. Brasilianerin zu sein ist was Schönes, obwohl ich das streng genommen nur zur Hälfte bin. Das Leuchten verwandelt sich allerdings schnell in Fragezeichen, sobald ich erzähle, dass meine Familie in Brasília wohnt. Brasilien, das ist doch Samba, Karneval in Rio, lange Strände oder maximal die Riesenstadt Sao Paulo. Aber Brasília? Hat Brasília Sehenswürdigkeiten? Tja, Brasília ist tatsächlich die Hauptstadt von Brasilien – und da sind die meisten endgültig verwirrt.  Und da gibt’s auch keinen Strand? Nee, gibt’s nicht. Und die allermeisten Brasilien-Touristen haben Brasília auch nicht im Ansatz auf dem Schirm. Zeit, dass sich das ändert. Brasília wird sich zwar niemals mit einer Ausnahmestadt wie Rio messen können – aber es ist ein wirklich interessanter und skurriler Ort, der einer Brasilienreise einen originellen Twist verleihen wird.

Mehr über meine persönliche Brasília-Geschichte findest du in diesem Blogpost: Brasília – Hauptstadt des Glücks

***
Merke dir diesen Artikel auf Pinterest und teile ihn auch gerne auf anderen Social-Media-Kanälen!

Brasilia Hauptstadt von Brasilien mit Congresso Nacional

Brasilia Sehenswürdigkeiten Reiseführer

brasilia lang

*Dieser Artikel enthält Empfehlungslinks. Wenn Du über einen dieser Links etwas buchst oder kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Das hilft, diesen Blog zu betreiben und weiterhin kostenlos Informationen, Berichte und Tipps bereitzustellen. Dir entstehen keine Mehrkosten – aber Du bekommst jede Menge gutes Reise-Karma! Danke für Deinen Support!

Read in de en

Werbung
  1. Oh, Brasilia steht seit meinem Kunstgeschichtsstudium (ich hab damals vorallem Architekturseminare besucht) auf meiner Bucket List. Ich hoffe ich schaffe es eines Tages dorthin. Ich kenne das übrigens dieses Gefühl, über Orte an denen man lebt oder die einem besonders am Herzen liegen nicht gut schreiben zu können. Ich versuche dieses Jahr mehr über Zürich zu erzählen – und einen Urlaub in meiner Heimat Bayern zu machen und auch darüber zu bloggen. Mal sehen wie das so wird…

    * Ktinka

    1. Au ja, das interessiert mich auch! Ich war schon ewig nicht mehr in Zürich, früher war das mal ein regelmäßiger Nightstop bei uns und ich fand’s immer toll! Mein Interesse für Architektur ist tatsächlich auch durch Brasília entstanden – ich war so fasziniert von der Geschichte, wie eine Stadt einfach so aus dem Boden gestampft wird und mit welchen Ideen gearbeitet wurde.
      Ich warte auf deine Lieblingsorte :)
      Herzliche Grüße,
      Tatiana

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.