Beruflich reise ich viel durch Europa. Viel Zeit bleibt unterwegs nicht, aber dennoch genug, um sich einen Überblick über die jeweilige Stadt zu verschaffen. So wie hier in Danzig – oder auf polnisch: Gdansk.

Durch die Altstadt von Danzig

Die Altstadt von Danzig (oder Gdansk) ist wohl eine der schönsten mittelalterlichen Stadtkerne Polens – dazu wurde sie in den letzten Jahren noch aufwändig saniert. Die schmalen Patrizierhäuser, die die Hauptstraße der Altstadt, die Langgasse oder Lange Gasse (Ulica Dluga), säumen, zeugen vom früheren Glanz Danzigs. Im Winter ist die Altstadt von Danzig oft wie ausgestorben, ganz im Gegensatz zum Sommer, wenn sich Touristenmassen durch die Straßen schieben. Dazu kommt eine sibirisch-klirrende Kälte – nichts für empfindliche Gemüter. Aber: die Stimmung ist einmalig. Man muss sich halt nur gut einpacken.

Danziger Altstadt / Gdansk Old Town

16012015_750x100_DE Image Banner 750 x 100

Winter in Gdansk

Alles dämmert im Winterschlaf vor sich hin, überall fröstelt es – eine ganz besondere Atmosphäre breitet sich aus. Immerhin liegt Danzig fast an der Ostsee, ganz im Norden Polens; der kalte Wind pfeift einem überall um die Ohren. Etwas aus der Altstadt herausspaziert, wird die Umgebung noch rauher, aber auch interessanter. Von alten Kriegsschiffen im Hafenbecken bis zu grauen Mietskasernen – Danzig hinterlässt starke Eindrücke.

Gdansk Street Art

Günstig nach Danzig kommt man übrigens mit LOT*, Lufthansa* oder Airberlin*, alle Airlines bieten Direktverbindungen nach Deutschland, z.B. von Düsseldorf, Frankfurt oder München. Außerdem gibt es noch eine Reihe Billigfluganbieter wie die polnische Wizz Air, Ryanair oder EasyJet, die Danzig von Deutschland aus anfliegen.

Zusätzliche Literatur zu Danzig:
Reiseführer Danzig*

*Affiliatelinks

Pinne diesen Artikel auf Pinterest:

This post is also available in: enEnglish