Flor de Sal, Es Trenc

Wenn man viel unterwegs ist, entwickelt man die abstrusesten Gewohnheiten. Das betrifft auch meine Einkaufsgewohnheiten. Sitzt man zum dreiundzwölfzigsten Mal in der gleichen Stadt und hat entweder so ziemlich alles an Sehenswürdigkeiten abgeklappert oder gar keine Lust, auch nur irgendwas abzuklappern, muss der Tag eben anderweitig gefüllt werden. Da gibt es dann die schwedischen Zimtschnecken, die vom einzigen Bäcker des Vertrauens (und nur da!) in Stockholm mitgebracht werden müssen, oder die handgerollten frischen Ziegenkäseraviolis aus Mamma Lucias Pastaladen (und nur da!) in Turin oder die Sommergarderobe, die Stück für Stück aus Lieblingsklamottenläden weltweit zusammengetragen wird.

Flor de Sal, Es Trenc

Tja, und wenn ich also Meersalz brauche, dann gibt’s das immer aus Mallorca. Dekadent, jaja, aber so ist es eben. Weißbrot, Butter und ein bisschen Flor de Sal aus Es Trenc draufgebröselt – einfach lecker!

Flor de Sal, Es Trenc

Flor de Sal, Es Trenc

Auf dem Weg zum Strand von Es Trenc liegen die Salzbecken von Flor de Sal d’Es Trenc mit dazugehörigem Fabrikverkauf, bei dem ich günstigerweise zugeschlagen habe. Das Salz gibt es aber auch sonst überall auf der Insel und sonstwo zu kaufen – wenn man es nicht bis nach Es Trenc schafft. Aber nur hier kann man sich die Salinen aus der Nähe ansehen, und im gemütlichen Innenhof bei bestem Kaffee chillen.

Flor de Sal, Es Trenc

Flor de Sal, Es Trenc

Flor de Sal, Es Trenc-20

Flor de Sal, Es Trenc

Flor de Sal, Es Trenc

Flor de Sal, Es Trenc

Flor de Sal, Es Trenc

Flor de Sal, Es Trenc

This post is also available in: deDeutsch