Beauty Tipps für den Sommer von The Happy Jetlagger

Ich liebe die Sonne. Und braun werden. Entgegen aller landläufigen Sommer Beauty Tipps. Und entgegen dem Rat der meisten Hautärzte. Die werden das wohl eher gruselig finden. Zum Glück habe ich eine Hautärztin gefunden, die das ein bisschen anders sieht. Wie das halt so ist mit Ärzten – man sucht sich einfach denjenigen, der die eigene Überzeugung unterstützt. Und schon ist alles wieder im Lot.

Zugegeben, mit südamerikanischen Genen ist die Sonne wohl auch eher unerlässlich für das Wohlbefinden. Trotzdem brauchen Haut und Haar in dieser Zeit extra Pflege. Vor allem, wenn zur prallen Sonne noch Chlor- oder Salzwasser dazukommen. Daher heute:

Meine persönlichen Beauty Hacks für diesen Sommer!

Fürs Haar

Eine megagute Spülung ist Grundvoraussetzung für langes Haar. „Kauf Dir lieber ’ne superteure Spülung und ’n billiges Shampoo für 50 Cent, haste mehr von“, sagte mein Friseur letztens. Gesagt, getan – und ich bin auf diese tolle Spülung gestossen:
OGX Argan Oil of Morocco Conditioner

OGX Argan Oil of Morocco Conditioner*

Nicht zu schmierig. Lässt die Haare nicht schnell fettig werden. Aber hält die Haare trotzdem fluffig geschmeidig. Am besten mit ’nem grobzinkigen Kamm einarbeiten, damit alle Haare was davon haben. Ganze Monate mit Megasonne, Salzwasser und diversen Blockierungen haben meine Haare so fast unbeschadet überstanden!

 

 

 

 

dm After Sun 2in1 Shampoo und Spülung

Am Meer wasche ich mir die Haare täglich, manchmal sogar zwei Mal täglich. Getrocknetes Salzwasser im Haar ist bei megalangen Haaren nämlich einfach bäh. Und man sieht aus wie’n struppiger Wischmopp. So häufiges Haarwaschen verträgt das tollste Haar nicht. Und wirklich mit schwerem Shampoo muss man ja auch nicht ran. Daher ist das After-Sun-Shampoo (und -Spülung) von Balea die beste Wahl. (dm-Fan bin ich ja eh.) Wäscht das Salzwasser heraus, frischt die Haare wieder auf und belastet nicht. Zu jeder zweiten Wäsche nehme ich noch die OGX Spülung* von oben dazu, dann bleiben die Haare geschmeidig.

 

 

 

 

Für die Haut

Unverzichtbar, wenn man seine Bräune noch länger als nur ein paar Tage nach dem Urlaub behalten will:

Cremen, cremen, cremen.

Lancaster Tan Maximizer

Geht am besten mit dem Tan Maximizer von Lancaster*. Denn außer der Tatsache, dass es wirklich was zu bringen scheint, riecht die Bodylotion auch noch verdammt gut nach Sommer. Und das ganz ohne den üblich penetranten Kokosduft.

 

 

 

 

 

 

Zum Sonnenbaden nehme ich nach längerer Zeit Cremes mit einem niedrigeren Sonnenschutzfaktor. Sonnenbrand kriege ich dann eh nicht mehr, aber so bleibt die Haut schön weich und ich bilde mir ein, dass die Bräune mit dem Karotinextrakt aus der Nivea Carotin Sonnenmilch LSF 6* tatsächlich noch einen Tacken schöner ist.

 

 

 

 

 

 

Was sind Eure liebsten Beautyprodukte für den Sommer? Immer her damit!

 

This post is also available in: enEnglish