Seoul. Am anderen Ende der Welt. Und in vielem so gleich und doch anders als in Europa. Eigentlich weiß man gar nicht, wo man anfangen soll mit Gucken und Staunen. Und für diejenigen, die ebenso fasziniert wie irritiert sind, habe ich aus Seoul eine kleine persönliche Liste von Dingen mitgebracht, die man echt mal live und Farbe gesehen haben sollte, wenn man schon mal da ist. 1. N Seoul Tower / Namsan Tower Der N Seoul Tower liegt auf der… View Post

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Es ist zwar klirrendkalt, aber der Tag sonnig. Und es ist genau die richtige, leider viel zu kurze Phase, wenn das Herbstlaub noch in seiner vollen Farbenpracht von den Bäumen strahlt. Ob die Gärtner des Gyeongbokgung Palast in Seoul die Bäume danach gepflanzt haben? Fast sieht es so aus, denn diese fröhlich-warme Mischung aller nur erdenklichen Blätterfarben ist einmalig und zu schön, um nur Zufall zu sein. Oder es liegt einfach daran, dass die Palastanlage… View Post

Hongkong sehen in zwei Tagen: extrem sportlich. Hongkong sehen in anderthalb Tagen: eigentlich unmöglich. Aber der Taifun meinte es nun mal nicht gut mit uns. Anderthalb Tage mussten reichen. Viel zu wenig für eine Stadt wie Hongkong. Schon beim Blick aus dem Hotelfenster (Mega! – und netterweise mit Orientierungshilfe) war klar: ich werde nur einen Bruchteil der Stadt sehen. So groß, so faszinierend, so vielseitig, so tropisch. Ich komme wieder, da bin ich mir sicher. Stopover in Hongkong – meine Tipps! 1.… View Post

Ich habe es im Moment mit Naturkatastrophen. Entweder sie reisen mir hinterher wie in Charlotte oder sie eilen mir voraus. Letzteres passierte dann in Hongkong. Was zur Folge hatte, dass sich das Briefing wegen eines Taifuns um glatte 12 Stunden verschob – und somit meinen ersten Hongkong-Aufenthalt dramatisch verkürzte. Egal. Besser hinter dem Taifun ankommen als währenddessen, oder? Dachte ich mir zumindest und straffte das Sightseeingprogramm noch ein wenig. Das Nachtleben in Hongkong fiel dann leider weg, keine Cocktails in Roof-Top-Bars… View Post

It’s Shanghai, Baby! Whooo-hooo! So skandalös wie der gleichnamige Roman* war mein allererster China-Besuch überhaupt zwar nicht. Aber es gab eine Sache, auf die mich kein interkulturelles Kommunikationsseminar vorbereiten konnte. Denn live und in Farbe ist es eben gewöhnungsbedürftig, wenn einem ein wildfremder Chinese mitten auf dem Bürgersteig vor die Füße rotzt. Andere Länder, andere Sitten. Auf die Straße spucken sei normal, sagt jeder Reiseführer, und lautet der Inhalt jeder Kulturschock-Schulung. Soso. Und das machen die in China tatsächlich. Ich wollte es… View Post

Langstrecke fliegen – für viele angehende (und auch bereits fliegende) Flugbegleiter ein Traum. Für manche nicht. Und für manche etwas, dass sich wahrscheinlich eher nicht im Leben ereignen wird. Aus vielen Gründen: finanzieller Art, private Umstände oder einfach die Tatsache, dass die eigene Firma gar keine Langstreckenflieger im Einsatz hat. Ich gehörte ja immer zur letzten Gruppe. Langstrecke? Schön. Aufregend. Interessant. Aber leider ohne mich. Neue Firma – neue Flieger – neue Ziele Nun ja, in der Fliegerei kommt es… View Post

Es geht nach Zagreb. “Und? Ihr habt doch bestimmt immer viel Aufenthalt?” Hm. Eher nein. Die Zeiten der tagelangen Layover auf der Kurzstrecke sind wohl vorbei. Die Aufenthalte werden kürzer, die Arbeitstage länger. Macht aber nichts; denn muss ich mich zwischen Schlafen, Essen oder Sightseeing entscheiden, nehme ich trotz allem die Sightseeingtour. Manchmal bleiben mir nur wenige Stunden, aber bei neuen Zielen ist dafür der Ansporn umso größer, innerhalb dieser kurzen Zeit vielleicht nicht die gesamte Stadt, aber zumindest doch einen Hauch derselbigen… View Post